Artikel
0 Kommentare

Höhenverstellbare Schreibtische: Stehen und Sitzen professionell kombinieren

Schreibtische ermöglichen ergonomisches Arbeiten.

- Wer­bung -

Höhen­ver­stell­ba­re Schreib­ti­sche bie­ten Büro­ar­bei­tern, also auch Sekre­tä­rin­nen und Assis­ten­tin­nen, einen immensen Vor­teil: Sie ermög­li­chen es, im Lau­fe des Arbeits­tags zwi­schen Sit­zen und Ste­hen abzu­wech­seln. Ortho­pä­den und ande­re Ergo­no­mie-Exper­ten for­dern seit gerau­mer Zeit, lan­ge sit­zen­de Tätig­kei­ten durch regel­mä­ßi­ges Auf­ste­hen (und auch durch Umher­ge­hen) zu unter­bre­chen – Ihrer Gesund­heit zulie­be. Lesen Sie, wor­auf Sie ach­ten soll­ten, wenn Sie sich einen höhen­ver­stell­ba­ren Schreib­tisch anschaf­fen wol­len.

Stundenlanges Sitzen ist extrem gesundheitsschädlich

Sit­zen ist das neue Rau­chen“ – haben Sie die­sen Spruch schon ein­mal gehört? Mitt­ler­wei­le ist bewie­sen, dass über­lan­ges Sit­zen extrem gesund­heits­schäd­lich ist. Als Ers­tes lei­det unser Rücken an Ver­span­nun­gen, eben­so Nacken und Schul­tern. Hin­zu kom­men gesund­heit­li­che Pro­ble­me, die man viel­leicht nicht sofort mit dem Sit­zen in Ver­bin­dung bringt: Stu­di­en nen­nen etwa Stoff­wech­sel­er­kran­kun­gen wie Dia­be­tis, Herz-Kreis­lauf-Erkran­kun­gen und sogar ein erhöh­tes Risi­ko, früh zu verster­ben. Jede Men­ge Grün­de, sofort auf­zu­ste­hen, oder? Aller­dings ist das oft leich­ter gesagt als getan. Denn immer­hin liegt Arbeit auf dem Schreib­tisch, die erle­digt wer­den muss. Und an Schreib­ti­schen lässt sich in der Regel nur im Sit­zen ver­nünf­tig arbei­ten: Die Tas­ta­tur lässt sich im Ste­hen nicht gut bedie­nen, der Bild­schirm nicht rich­tig ein­se­hen. Was tun wir also? Wir set­zen uns wie­der hin und arbei­ten wei­ter.

Höhenverstellbare Schreibtische verhindern stundenlanges Sitzen

Das ein­zig wirk­sa­me Mit­tel, um die nega­ti­ven gesund­heit­li­chen Fol­gen des Sit­zens zu ver­mei­den, ist: weni­ger Sit­zen. Stu­di­en haben gezeigt, dass Sport am Abend nicht dafür geeig­net ist. Für Men­schen, die im Büro arbei­ten, stel­len höhen­ver­stell­ba­re Schreib­ti­sche damit im Grun­de die ein­zi­ge wirk­li­che Alter­na­ti­ve dar. Denn selbst wenn Steh­ti­sche und Ähn­li­ches vor­han­den sind, wer­den die doch oft eher als Abla­ge ein­ge­setzt als zum Arbei­ten.

Höhen­ver­stell­ba­re Schreib­ti­sche gibt es in allen mög­li­chen Aus­füh­run­gen, etwa vom Fir­men­aus­stat­ter Kaiser+Kraft. Mit ver­schie­de­nen Tie­fen, in unter­schied­li­chen Far­ben und mit diver­sen Gestel­len. Am wich­tigs­ten ist aber mei­ner Mei­nung nach, dass sich der Schreib­tisch elek­trisch ver­stel­len lässt – auch wenn das den Preis nach oben schraubt. Denn Hand aufs Herz: Ich wür­de wohl eher sel­ten anfan­gen, an einer Kur­bel zu dre­hen, um die Arbeits­flä­che hoch- oder run­ter­zu­fah­ren. Nur auf ein Knöpf­chen drü­cken und den Rest erle­digt ein klei­ner Motor (oder auch zwei) – das ist deut­lich kom­for­ta­bler, wenn man es mehr­fach am Tag machen soll.

Dass sich die Höhe stu­fen­los an ver­schie­de­ne Nut­zer anpas­sen lässt, ist natür­lich Pflicht. Sehr nütz­lich ist es, wenn der Motor einen Spei­cher besitzt, um sich ver­schie­de­ne Tisch­hö­hen zu mer­ken. Denn sonst endet das Hoch­fah­ren schnell dar­in, dass unter­schied­li­che Höhen aus­pro­biert und wie­der ver­wor­fen wer­den, weil sie unbe­quem sind. Das sorgt für Frust und dafür, dass auch höhen­ver­stell­ba­re Schreib­ti­sche nur im Sit­zen genutzt wer­den. Im Ide­al­fall wer­den sowohl Sitz- also auch Steh­hö­he auf den Nut­zer ein­mal ergo­no­misch kor­rekt ein­ge­stellt und dann gespei­chert.

Ein Kabelkanal sorgt für Ordnung

In den meis­ten Fäl­len steht auf den höhen­ver­stell­ba­ren Schreib­ti­schen jede Men­ge Tech­nik: Bild­schir­me, Tele­fo­ne, Scan­ner und Dru­cker … Und so ver­lau­fen hin­ter und unter der Tisch­plat­te Kabel. Damit es kein Cha­os (und kei­ne Stol­per­ge­fahr) gibt, wenn die Höhe des Schreib­tischs ver­stellt wird, soll­te unter der Arbeits­plat­te ein geräu­mi­ger Kabel­ka­nal ange­bracht sein. Hier bie­ten sich fle­xi­ble Lösun­gen an, die sich den Bewe­gun­gen des Tischs und der Kabel anpas­sen.

Ich selbst spa­re übri­gens schon län­ger für einen höhen­ver­stell­ba­ren Schreib­tisch. Das ist mir mei­ne Gesund­heit ein­fach wert.

- Wer­bung – Bei die­sem Text han­delt es sich um einen spon­so­red Post, also um einen Bei­trag, den ich gegen Hono­rar geschrie­ben habe. Der Kun­de hat dabei das The­ma vor­ge­ge­ben, nicht aber die Rich­tung des Texts.

(Visi­ted 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.