Artikel
1 Kommentar

Roaming-Gebühren ade!

Roaming-Gebühren werden EU-weit abgeschafft

Gute Nach­rich­ten aus Brüs­sel: Ab Mit­te Juni 2017 ent­fal­len die Roa­ming-Gebüh­ren im EU-Aus­land. Bis­her kön­nen die­se mit­un­ter hohen Kos­ten die Geschäfts­rei­se ganz schön ver­mie­sen, denn gera­de in frem­den Län­dern ist das Smart­pho­ne noch wich­ti­ger als sonst: Es zeigt mühe­los den Weg vom Hotel zum Tagungs­ort, über­setzt alle Spra­chen der Welt und ermög­licht kurz­fris­ti­ge Abspra­chen mit dem Geschäfts­part­ner – wich­ti­ge Funk­tio­nen, die Geschäfts­rei­sen­de ab Som­mer 2017 gebüh­ren­frei nut­zen kön­nen.

End­lich müs­sen EU-Bür­ger kei­ne über­höh­ten Roa­ming-Gebüh­ren mehr fürch­ten – zumin­dest nicht im EU-Aus­land. Nach lan­gem Wider­stand der Tele­fon­kon­zer­ne tritt ab 15. Juni 2017 eine neue EU-Roa­ming- Ver­ord­nung in Kraft. Bis dahin soll­ten Sie aller­dings dar­an den­ken, ent­we­der im Aus­land das Daten­roa­ming aus­ge­schal­tet zu las­sen, vor der Rei­se Aus­land­kon­di­tio­nen zum Ver­trag hin­zu­zu­bu­chen oder eine aus­län­di­sche SIM-Kar­te zu nut­zen.

Aktuelle Roaming-Gebühren

Bereits im Früh­ling 2016 trat eine Neu­re­ge­lung zum Roa­ming in Kraft. Im Mai 2016 senk­te die EU die Gebüh­ren. Seit­dem gel­ten im EU-Aus­land fol­gen­de Auf­prei­se:

  • Ein­ge­hen­de Anru­fe: Inlands­preis + 1,36 cent (max. 5 cent)
  • Abge­hen­de Anru­fe: Inlands­preis + 5,95 cent (max. 19 cent)
  • Ein­ge­hen­de SMS: Inlands­preis
  • Abge­hen­de SMS: Inlands­preis + 1,38 cent (max. 6 cent)
  • Mobi­les Inter­net: Inlands­preis + 5,95 cent (max. 20 cent)
  • Abhö­ren der Mail­box: Inlands­preis

Die neue Regelung

Ab Mit­te Juni 2017 ist es soweit. Sie kön­nen ins EU-Aus­land fah­ren und die mobi­len Daten ein­ge­schal­tet las­sen. Es gel­ten für Sie dann die Kon­di­tio­nen, die in Ihrem Mobil­funk­ver­trag fest­ge­legt sind. Wenn Sie einen Ver­trag haben, der es Ihnen erlaubt im Inter­net zu sur­fen, dann müs­sen Sie auf Ihrer Geschäfts­rei­se dafür kei­nen Auf­preis zah­len. Gera­de in frem­den Städ­ten ist es Gold wert, das Inter­net ohne Ein­schrän­kun­gen als Infor­ma­ti­ons­pool zur Ver­fü­gung zu haben.

Hier ein klei­ner Über­blick, was die Neu­re­ge­lung genau beinhal­tet:

  • Nut­zung des mobi­len Inter­nets: gebüh­ren­frei
  • Ein­ge­hen­de / abge­hen­de SMS: gebüh­ren­frei
  • Tele­fo­nie­ren vom EU-Aus­land nach Deutsch­land – gebüh­ren­frei
  • Tele­fo­nie­ren inner­halb EU-Aus­land – meis­tens gebüh­ren­frei
  • Tele­fo­nie­ren von Deutsch­land ins EU-Aus­land – nie gebüh­ren­frei
  • Tele­fo­nie­ren von EU-Aus­land zu EU-Aus­land – anbie­ter­ab­hän­gig

Aber Ach­tung! Es ist den Netz­be­trei­bern erlaubt, ab dem Ver­brauch eines gewis­sen Daten­vo­lu­mens, Extra­kos­ten zu erhe­ben. So soll ver­hin­dert wer­den, dass sich die Kun­den zu bil­li­gen Kon­di­tio­nen eine SIM-Kar­te im Aus­land kau­fen und sie in ihrem Hei­mat­land nut­zen. Wie hoch die­se Gren­ze ist, steht noch nicht fest.

Wo gilt die neue Roaming-Regelung?

Die Befrei­ung von Roa­ming-Gebüh­ren gilt in allen 28 EU-Staa­ten plus Nor­we­gen, Liech­ten­stein und Island. Die Schweiz gehört nicht dazu. Bei einer Durch­que­rung der Schweiz soll­ten Sie Ihr Han­dy also lie­ber kurz­zei­tig aus­schal­ten oder vom mobi­len Netz tren­nen. Auch wenn Sie nicht aktiv sur­fen, nut­zen moder­ne Smart­pho­nes trotz­dem das mobi­le Inter­net, um sich zu aktua­li­sie­ren. Das kann dann teu­er wer­den.
Zudem soll­ten Sie beach­ten, dass Groß­bri­tan­ni­en auch nicht mehr lan­ge zur EU gehö­ren wird. Wel­che Roa­ming-Gebüh­ren nach dem Brex­it in Eng­land erho­ben wer­den, bleibt abzu­war­ten.

Man­che Netz­be­trei­ber bie­ten auch für Nicht-EU-Staa­ten die Befrei­ung von Roa­ming-Gebüh­ren an. Bevor Sie ins Nicht-EU-Aus­land rei­sen, infor­mie­ren Sie sich am bes­ten bei Ihrem Mobil­funk­an­bie­ter.

(Visi­ted 1 times, 1 visits today)

1 Kommentar

  1. Pingback: Visualisierung – worum geht es dabei? – Arbeiten im Sekretariat

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.