Artikel
0 Kommentare

Dank GPS-Tracker das Reisegepäck immer im Blick

Dank GPS-Tracker das Reisegepäck immer im Blick

Machen Sie Vielreisenden ein wirklich sinnvolles Geschenk: einen GPS-Tracker. Wenn Sie viel mit der Bahn unterwegs sind, kennen Sie das Problem bestimmt: Ihr reservierter Platz im Zugabteil ist irgenwo in der Mitte des Waggons und Ihren sperrigen Koffer mussten Sie unbeaufsichtigt in der Gepäckablage ganz am anderen Ende des Wagens unterbringen. Die ganze Zugfahrt können Sie sich nicht entspannen, weil Sie wissen: Beim nächsten Halt könnte jemand einfach das Gepäckstück unbemerkt klauen.

Wenn Sie jedoch einen kleinen GPS-Tracker in Ihrem Koffer versteckt haben, bleibt der Diebstahl alles andere als unbemerkt. Mit diesen nützlichen kleinen Helfern können Sie Ihr Gepäck jederzeit orten. Über eine Smartphone-App können Sie ganz genau beobachten, wo es sich befindet und sich sogar benachrichtigen lassen, sollte es sich zu weit entfernen.

Wenn Sie ein Geschenk für Ihren Chef, einen vielreisenden Kollegen, Ihren Partner oder auch einfach für sich selbst suchen, könnte einer der GPS-Tracker eine gute Idee sein. Beachten Sie dabei aber, dass es bei diesen kleinen Geräten nicht mit einer einmaligen Kaufsumme getan ist. Damit sie ihren Zweck erfüllen, ist es notwendig, dass sie Kontakt zum Smartphone aufnehmen können. Für diesen Service fallen weitere Kosten an, die Höhe unterscheidet sich je nachdem, ob der GPS-Tracker eine eingebaute SIM-Karte mitbringt oder Sie eine eigene einsetzen können.

Außerdem muss der Tracker immer neu mit Strom gefüttert werden, sonst schaltet er sich einfach ab und ist damit unbrauchbar. Also: Vor einer längere Reise einmal ans Ladekabel hängen und dann gut im Gepäck verstecken.

Der Leichte

* Abb.: tractive/amazon

Tractive gps“* ist eigentlich ein GPS-Tracker für Hunde und Katzen, kann aber genauso gut für Gepäck genutzt werden. Er ist sehr leicht und klein, vollkommen wasserdicht und wiederaufladbar. Der Akku hält zwei bis fünf Tage. Das GPS-Signal wird über das Mobilfunknetz an Ihr Handy weitergeleitet.

Die monatliche Servicegebühr beträgt zwischen vier und acht Euro. Das Gerät selbst kostet einmalig knappe 40 Euro.

 Der Profi

Trackimo“ ist der professionellste und teuerste Tracker. Er wird größtenteils zur Ortung von Autos genutzt, ist aber natürlich auch für das Verfolgen von Gepäck geeignet. Die passende App dazu ist kostenlos und bestimmt den Standort ihres Gepäcks bis auf wenige Meter genau. Mit zwölf Monaten Datenroaming kostet der Tracker 99 Euro. Im Folgejahr kann das Datenpaket für 5Euro pro Monat verlängert werden.

* = Affiliatelink/Anzeige. Affiliatelink bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn aus dem Klick auf diesen Link ein Geschäft, beispielsweise der Kauf eines Produkts, entsteht. Am Preis des Produkts für den Käufer ändert sich dadurch nichts.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.