Artikel
28 Kommentare

Niemals pleite! Mein neues Buch ist da

Niemals pleite! Mit meinem neuen Buch kein Problem

Hurra! Mein neues Buch ist da: „Niemals pleite! Alles über die ersten eigenen Finanzen“

Meine Kollegin Barbara Kettl-Römer und ich zeigen, wie Haushaltsgründer mit ihrem Einkommen auskommen können. Wie sie mit dem ersten Geld so umgehen, dass das Konto nicht schon Mitte des Monats leer ist. Wie sich ein finanzieller Puffer schaffen lässt und warum es sinnvoll ist, mit Plänen und Übersichten zu arbeiten.

Niemals pleite – wie geht das?

Niemals pleite! So geht’s. Abb.: Finanzbuch/amazon*

Im Ratgeber „Niemals pleite! Alles über die ersten eigenen Finanzen“ erklären Barbara und ich Schritt für Schritt, worauf es ankommt, wenn man als junger Mensch von zu Hause auszieht und dann zum ersten Mal auch finanziell auf eigenen Beinen steht. Wir zeigen unter anderem,

  • wie eine einfache Finanzübersicht aussieht und was sie über die Lage in der Haushaltskasse aussagt,
  • warum es so wichtig ist, eine finanzielle Schieflage früh zu erkennen, und wie sich schnell und umkompliziert gegensteuern lässt,
  • mit welchen vorbeugenden Maßnahmen man sich auch auf größere, ungeplante Ausgaben vorbereiten kann,
  • welche Versicherungen junge Leute wirklich brauchen
  • und warum Kredite in der Regel keine gute Idee sind.

Nicht zuletzt verraten wir, welche Geldanlageformen in dieser Lebensphase sinnvoll sind, um das Geld, das am Ende des Monats zum Sparen übrig bleibt, anzulegen.

Niemals pleite? Gar nicht so schwer!

Der Ratgeber „Niemals pleite!“, den Barbara und ich zum ersten Mal 2009 unter dem Titel „Geldratgeber für junge Leute“ im FinanzBuch Verlag veröffentlicht und nun gründlich überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht haben, ist ein echtes Herzensprojekt. Denn nach wie vor geraten gerade viele junge Menschen in die Schuldenfalle und laden sich finanzielle Verpflichtungen auf, die ihr Einkommen komplett auffressen und ihnen die Luft zum Atmen nehmen. Dann dreht sich das Leben plötzlich nicht mehr um das Studium oder die Ausbildung, ums Weggehen oder um fröhliche Partys mit Freunden, sondern nur noch darum, ob im Briefkasten wieder eine Mahnung wartet oder womit das Essen für die nächsten Tage bezahlt werden soll. Das ist unendlich schade, denn damit geht echte Lebensqualität in dieser eigentlich so schönen Lebensphase verloren.

Und es ist in den meisten Fällen unnötig. Denn eine der häufigsten Ursachen für die Überschuldung bei jungen Leuten ist die Unerfahrenheit im Umgang mit dem eigenen Geld und – leider – mangelnde finanzielle Allgemeinbildung. Hier setzt der Ratgeber „Niemals pleite! Alles über die ersten eigenen Finanzen“ an. Barbara und ich vermitteln das Wissen, das oft fehlt und verzichten dabei in unserem Buch auf Fachchinesisch. Wir bringen Formeln nur dann, wenn sie wirklich notwendig sind (und erklären sie dann auch ausführlich), zeigen anhand von Beispielen, wo Probleme lauern, und lassen bei wichtigen Themen Experten in Interviews zu Wort kommen. Wir verknüpfen unsere Erläuterungen der finanziellen Zusammenhänge mit ganz praktischen Tipps zur Umsetzung und mit kleinen Übungen, die helfen, jetzt sofort etwas für mehr eigene finanzielle Unabhängigkeit zu tun. Denn darum geht es: Finanziell unabhängig zu sein, auch wenn das Einkommen vielleicht noch eher klein ist.

Wie gesagt, das Buch ist eine Herzensangelegenheit! Das Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

 

* = Affiliatelink/Anzeige. Affiliatelink bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn aus dem Klick auf diesen Link ein Geschäft, beispielsweise der Kauf eines Produkts, entsteht. Am Preis des Produkts für den Käufer ändert sich dadurch nichts.

28 Kommentare

  1. wow tolle Aktion,

    Ich finde, es wäre sogar ein Buch für Leute, die weiter im Leben stehen und nicht nur für die junge Generation, die gerade aus dem Elternhaushalt ausgezogen ist.
    Ich bekomme immer wieder mit, wie Mitmenschen sorglos mit ihrem Geld umgehen, und dann durchaus in die Bredouille kommen…

    Gerne bei der Verlosung dabei,
    Tom

    Antworten

    • Danke! Ja, das sehen wir leider auch immer wieder und das war ein wichtiger Grund, dieses Buch zu schreiben. Wer erst einmal in der Schuldenfalle sitzt, kommt da so schwer wieder raus – da lohnt es sich wirklich, vorher ein wenig aufs Geld zu schauen.
      Und ab zur Verlosung!

      Antworten

  2. Niemals pleite hat bei uns immer gut funktioniert aber jetzt kommt Haus und Kind da kann man jeden Tipp gebrauchen wäre gerne dabei

    Antworten

    • Stimmt, wenn sich die Rahmenbedingungen ändern, ist es sinnvoll, alles noch mal auf den Prüfstand zu stellen.

      Antworten

    • Weil er kein Geld hatte, um sich Kleidung zu kaufen? Das passiert nach der Lektüre meines Buchs nicht mehr.

      Antworten

    • Ja, wir hoffen auch, dass das Buch auch Lesern nutzt, die schon länger einen eigenen Haushalt führen. Viele der Tipps sind allgemeingültig. Eigentlich die meisten …

      Antworten

  3. Das ist ein toller Preis und eine schöne Aktion. Vielen lieben Dank dafür. Ich mache sehr gerne mit und wünsche allen viel Glück!!

    lg junibrummer@

    Antworten

    • Ja, genau für die jungen Leute, die gerade ausziehen (und ihre Eltern ;o)) haben wir das Buch geschrieben. Ab in die Lostrommel!

      Antworten

  4. Euer Buch ist klasse!Ist hilfreich für Leute mit unterschiedlichster Geldbeutellage. liest sich sehr entspannt.
    gefehlt hat mir nur ein Hinweis auf die Hauptursachen von Überschuldung: es ist richtig, dass ein bewußter Umgang mit Geld vorbeugen kann. Trotzdem entsteht Überschuldung in den meisten Fällen durch krisenhafte Lebensereignisse wie Scheidung, Krankheit, Arbeitslosigkeit, allein erziehen usw. Das kann trotz aller Bemühungen jeden treffen. Und das Thema hat halt auch eine politische Dimension: Niedriglohn, Arbeitsmarkt, Rentensituation, die Armutsfrage… und da gibt es sehr viel Ungerechtigkeit in unserm schönen Land
    viele Grüsse nach Obergünzburg von der Schuldnerberatung

    Antworten

    • Hallo, Anne,
      hier schreibt jetzt zwar Hamburg und nicht Obergünzburg, aber trotzdem: vielen Dank für das Lob! Es freut uns sehr, dass das Buch Ihnen gefallen hat.
      Dass hinter einer Schuldenkarriere oft schicksalhafte Begebenheiten stecken, erwähnen wir tatsächlich nur kurz in der Einleitung – unsere Intention bei diesem Ratgeber ist aber auch eine andere. Es geht uns um die Armuts- und Schuldenfälle, die sich durch ein vernünftiges Wirtschaften gerade in jungen Jahren vermeiden lassen. Dass es sich gerade dann, wenn die finanzielle Lage nicht gut ist, lohnt, genau hinzuschauen, um die Schwierigkeiten nicht noch größer werden zu lassen. Das gilt vor allem dann, wenn man noch jung ist und am Anfang des Berufslebens steht, denn jetzt besteht noch die Möglichkeit, sich aus einem potenziellen Kreislauf der Armut zu befreien und damit auch Problemen wie Niedriglohn, schlechten Aussichten am Arbeitsmarkt und anschließend auch einer niedrigen Rente auszuweichen. Wer aber jetzt schon Schulden aufbaut und diese über Jahre hinweg mühsam abbezahlen muss, verbaut sich möglicherweise auch die Gelegenheit, beispielsweise eine Fortbildung zu machen (weil er sie nicht bezahlen kann) und verhindert eventuell so einen Karriereschritt. Oder er kann keinen Umzug bezahlen in eine Region, in der bessere Aussichten auf einen Job besteht. Ja, es gibt Ungerechtigkeiten in unserem Land. Und je besser man mit seinen Finanzen umgehen kann, desto besser kann man dafür sorgen, dass sie einen nicht direkt treffen.
      Viele Grüße und allzeit gutes Wirtschaften
      Cordula Natusch

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.