Artikel
0 Kommentare

Diversity Management – der Weg zu mehr Vielfalt im Büro

diversity management vielfalt buero

Kein Mensch gleicht dem anderen. Auch im Büro sind alle Mitarbeiter verschieden. Erst das macht die Zusammenarbeit interessant und einen Betrieb erfolgreich. Die meisten Arbeitgeber in Deutschland haben erkannt, dass gerade Diversität in Zeiten der Globalisierung große Vorteile birgt, und setzen daher auf Diversity Management.

In vielen Büros kommen spätestens in der Mittagspause die kulturellen Unterschiede auf den Tisch und das im wahrsten Sinne des Wortes. Jeder Kollege bringt sich etwas anderes zum Essen mit und manches kommt Ihnen vielleicht fremd vor. Probieren Sie dann auch gern einmal von den unbekannten Gerichten? Dabei habe ich schon oft sehr leckere Spezialitäten kennengelernt, Rezepte ausgetauscht und viele nette Gespräche geführt. Begegnen wir uns gegenseitig mit Offenheit, egal woher wir kommen, dann bereichern wir unseren gemeinsamen Arbeitsalltag.

Angestellte mit Migrationshintergrund sind Alltag in Deutschland

Für zahllose Organisationen ist der internationale Markt mittlerweile von großer Bedeutung. Um das riesige Potenzial, das die Globalisierung bietet, gut zu nutzen, setzen viele Unternehmen hierzulande auf variationsreiches sprachliches und kulturelles Know-how in der Belegschaft: Nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) beschäftigt mehr als die Hälfte der Firmen in Deutschland Menschen mit Migrationshintergrund. Bei mittleren und großen Unternehmen sind es sogar über 80 Prozent. Jede zweite Firma hat in den letzten fünf Jahren Menschen mit Migrationshintergrund angestellt, und zwar größtenteils aus Nicht-EU-Ländern. Diese Zahlen zeigen, wie wichtig Fachkräfte mit Migrationshintergrund für die deutsche Wirtschaft und den deutschen Arbeitsmarkt sind.

Aber was heißt „Migrationshintergrund“ überhaupt? Das Statistische Bundesamt zählt dazu alle Menschen, die nach 1949 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland zugewandert sind, sowie alle in Deutschland geborenen Ausländer und alle in Deutschland als Deutsche Geborenen mit zumindest einem zugewanderten oder als Ausländer in Deutschland geborenen Elternteil.

Mit Diversity Management zum Erfolg

Natürlich gibt es laut IW auch Hemmnisse, Menschen aus fremden Kulturen einzustellen, etwa unzureichende Sprachkenntnisse oder unklare Bleiberechte, allerdings befürchten nur wenige Arbeitgeber (12 Prozent), dass aufgrund kultureller Unterschiede Spannungen entstehen könnten. Diese lassen sich ohnehin leicht vermeiden, wenn ein gutes Diversity Management zum Einsatz kommt. Beim Diversity Management handelt es sich um eine langfristige Umstrukturierung der Unternehmenskultur, mit der die Vielfalt in der Belegschaft ermöglicht und gefördert wird. Das IW hat in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) einen Leitfaden (Gratis-Download hier) zum Diversity Management herausgebracht. Dieser empfiehlt unter anderem:

  • die Ernennung eines Diversity-Verantwortlichen
  • die Ausrichtung der Personalarbeit auf Vielfalt
  • regelmäßige Mitarbeitergespräche und Trainings für die gesamte Belegschaft
  • Etablierung einer Mentorenstruktur
  • interne Kommunikation zum Thema (Meetings, Workshops, Ideenbox)
  • externe Kommunikation zum Thema (Qualitätssiegel, Social Media, Pressearbeit, Veranstaltungen)

Engagieren und informieren Sie sich!

Mittlerweile ergreifen laut IW 54 Prozent der Unternehmen Maßnahmen zur innerbetrieblichen Integration.

Vielleicht plant Ihr Chef ja auch, die Vielfalt in Ihrem Unternehmen gezielt zu fördern. Mit den Tipps zum gezielten Diversity Management sind Sie dann schon einen Riesenschritt weiter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.