Artikel
0 Kommentare

Was muss ein Hotelzimmer mitbringen, damit ich darin glücklich bin?

glücklich Hotelzimmer Ausstattung

Letzte Woche war ich mal wieder geschäftlich unterwegs und habe in einem Hotelzimmer geschlafen. Abends schnell einchecken, etwas essen gehen, schlafen und am nächsten Tag zum Termin, so sehen Geschäftsreisen bei mir oft aus. Ich finde das anstrengend. Umso wichtiger ist für mich, dass die Ausstattung des Hotelzimmers passt. Was alles brauche ich, damit ich mich darin wohlfühle?

Inspiriert zu diesem Text hat mich mein Aufenthalt im Harzer Kultur- & Kongresshotel in Wernigerode.

Ausreichend Platz im Hotelzimmer

Ich brauche kein besonders großes Zimmer, lege aber Wert darauf, dass ich meinen Koffer an irgendeiner Stelle vernünftig aufstellen und aufklappen kann. Das ist nicht immer gegeben, wenn sich das Zimmer als besserer Schuhkarton herausstellt. Dann kann es auch schnell passieren, dass kein echter Schrank vorhanden ist, sondern nur Haken, an denen ich meine Sachen aufhängen kann. Ein Haken allein ist grundsätzlich auch kein Problem, solange auch hier keine Enge herrscht. Ich bleibe ja in der Regel nicht lang genug, als dass meine Kleidung einstauben könnte. Aber nach der Reise möchte ich den Rock oder das Kleid, den oder das ich am nächsten Tag tragen möchte, gern aufhängen, damit sich Knitterfalten noch etwas aushängen können. Immer seltener finde ich in den Schränken allerdings Kleiderbügel, die man im Ganzen entnehmen kann. Meist sind mittlerweile Bügel mit Hotelaufhängung vorhanden, bei denen der Ring an der Stange verbleibt. Vermutlich wurden einfach zu viele Kleiderbügel geklaut. Leider lassen sich die Bügel mit Hotelaufhängung nicht mal schnell über die Duschstange im Badezimmer hängen. Der alte Trick, knittrige Kleidung einfach nach der Dusche ins Bad zu hängen, damit sie sich in der feuchten Umgebung aushängt, funktioniert damit nicht mehr.

In Wernigerode ist das alles gegeben, mein Zimmer ist groß, ich habe eine Ablage für meinen Koffer und einen Schrank. Einen normalen Kleiderbügel finde ich nicht, aber zum Glück ist mein Kleid aus nahezu knitterfreiem Stoff.

Ausreichende Anzahl Steckdosen

Für mich ein absolutes Muss. In der Regel reise ich mit dem Zug an und arbeite währendessen. Der Akku meines Laptops ist also leer und muss ans Netz, wenn ich im Hotel ankomme. Auch mein Smartphone will vielleicht aufgeladen werden und meist habe ich noch meine Kamera dabei, die ein echter Stromfresser ist. Leider sind Steckdosen in Hotelzimmern nach wie vor eher Mangelware, meist krieche ich neben den Betten umher, um noch eine freie Dose zu finden. Und ist mir das gelungen, liegt mein Smartphone in der einen Ecke des Zimmers, meine Kamera in der zweiten, während ich am Schreibtisch oder auf dem Bett sitze und am Laptop arbeite. Nicht ideal.

Im HKK Hotel Wernigerode habe ich ein Referentenzimmer, also einen eigenen Schreibtisch und zusätzliche Steckdosen zur Verfügung. Allerdings auf der Galerie, also eine Etage höher. Zwei Steckdosen mehr in der unteren Etage wären mir lieber gewesen.

Ein Wasserkocher

Den schätze ich sehr, vor allem in den Wintermonaten. Dann habe ich immer ein paar Teebeutel dabei, um mir abends noch eine Tasse Tee machen zu können (die Tees in den Hotels mag ich in der Regel nicht). Außerdem bin ich eine ausgesprochene Frostbeule. Wenn es sehr kalt ist, nehme ich eine Wärmflasche mit. Mit kalten Füßen schläft es sich schlecht und sie sind eine prima Ausgangslage für Erkältungen. Wenn ich dann einen Wasserkocher im Hotelzimmer finde, macht mich das richtig glücklich.

Im HKK Hotel Wernigerode steht ein Wasserkocher für mich bereit – mit einem kleinen Wermutstropfen: Das Kabel ist sehr kurz und reicht auf keinen Fall bis zur Steckdose kurz über dem Boden. Also trage ich den Wasserkocher zum Bett und schließe ihn dort an. Umständlich, aber natürlich machbar.

Ein Schminkspiegel im Bad

Sich vor dem Spiegel über dem Waschbecken bei schlechtem Licht schminken zu müssen, macht keinen Spaß. Ich bin daher immer sehr froh, wenn ein guter Schminkspiegel vorhanden ist. Gut bedeutet: Er ist groß genug, um darin wirklich etwas erkennen zu können, bietet eine vernünftige Vergrößerung und lässt sich im Winkel und in der Höhe einstellen. Ich bin eher klein, ein Schminkspiegel, der zu hoch hängt und sich nicht verstellen lässt, bringt mir gar nichts. Im Idealfall ist der Spiegel noch beleuchtet und gleicht das oft grausige Licht in den Badezimmern aus.

Im HKK Hotel Wernigerode werden hierzu alle meine Wünsche erfüllt: groß, gute Vergrößerung, beleuchtet und verstellbar – super!

Ein guter Fön

Puster, die gerade einmal ein laues Lüftchen von sich geben, Mini-Reiseföne, die nur heiß und extra-heiß können, Wandhaartrockner, die mit einem dicken, unflexiblen, umständlichen Schlauch daherkommen – davon kann wohl jeder Reisende ein Lied singen. Dabei ist ein guter Fön für mich unverzichtbar, schließlich will ich nicht als unfrisierter Mop vor meinem Kunden erscheinen. Ein guter Fön bringt einiges an Kraft mit (sonst brauche ich Stunden, um meine Haare trocken zu bekommen), seine Hitze lässt sich einstellen, er ist beweglich und leicht zu handhaben.

Der Fön im HKK Hotel Wernigerode ist ein wenig schwach auf der Brust, aber ansonsten in Ordnung.

Kostenloses WLAN

Ich finde ja, dass kostenloses WLAN mittlerweile in allen Businesshotels Standard sein sollte, erlebe aber immer wieder Überraschungen. Jeder Geschäftsreisende ist heutzutage darauf angewiesen, schnell einmal seine E-Mails abrufen zu können oder Daten im Internet zu recherchieren. Eine stabile, schnelle Leitung sollte selbstverständlich sein, ohne dass dafür weitere Kosten anfallen.

Im HKK Hotel Wernigerode ist das gegeben!

Bett: Bei Matratze und Kopfkissen alles okay?

Barbara von den Briefprofis und Sabine von Organisation mit Sabine bringen das Thema Bett und guten Schlaf ins Spiel. Also ein vernünftiges Kopfkissen und eine gute Matratze, die nicht zu hart und nicht zu weich ist. Stimmt! Beides wichtig.

Gutes Licht

Christiane Kauer ist wie ich Lektorin und liest daher – wie ich – gern und viel. Völlig zu Recht weist sie darauf hin, dass gutes Licht wichtig ist. Im gesamten Raum, vor allem am Schreibtisch, wenn im Zimmer gearbeitet wird. Ich selbst brauche auch am Bett eine gute Lampe, weil ich abends immer noch ein paar Seiten lese, bevor ich einschlafe.

Welche Ausstattung brauchen Sie, um sich während einer Geschäftsreise im Hotelzimmer richtig wohl zu fühlen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.